Zusammenleben – 270 Sekunden Grundrechteflimmern


Der Arbeitskreis "Keine sexuelle Gewalt - Unterstützung für Frauen, Jugendliche und Kinder" hatte bereits in Kooperation mit der Stadt Coburg zu diesem Thema Informationsmaterialien erstellt und veröffentlicht (SIEHE oben ZUSAMMENLEBEN in Coburg).


Mit den hier gebündelten Aussagen des Grundgesetzes befasste sich nun die Jugendgruppe des Coburger Kinder- und Jugendtheaters zusammen mit Jugendlichen die Fluchterfahrung haben, intensiv.


2017 entstanden Szenen zu neun Artikeln der Grundrechte, die sich Jugendliche ausgesucht hatten. Es wurden sehr kurze, eindrückliche Clips gestaltet pantomimisch darstellen.


Aufnahme, Bearbeitung und Unterstützung erfolgt in Kooperation mit Cam Visions Film. 270 Sekunden Grundrechteflimmern wird, Dank itv, in Stadtbussen Coburgs, in 9x30 Sekunden, ausgestrahlt.


Von diesem Projekt profitierten ganz konkret die jungen Menschen, die sich mit dem Thema Zusammenleben sehr intensiv befassten, wie auch die Öffentlichkeit, die durch kurze Spots an vielen Orten immer wieder mit dem Zusammenhalt unserer Gesellschaft konfrontiert wird.

 

Mit den pantomimischen Schauspieler*innen, die ihre Interpretationen zu Grundrechten darstellen, wurden  „Botschafter*nnen“ in Sachen interkulturelles Zusammenleben gefördert.
Coburgerinnen und Coburger, die schon immer hier leben werden durch die Fragen bezüglich unseres Zusammenlebens ebenso angesprochen, wie Menschen, die neu hinzuziehen.


270 Sekunden Grundrechteflimmern finden Sie unter:
http://www.coburg.de/Subportale/tabid-1989/270-Sekunden-Grundrechteflimmern/Videoclips.aspx


Das Projekt wäre ohne die finanzielle Unterstützung von Demokratie leben und die Niederfüllbacher Stiftung und weiterer Sponsoren nicht realisierbar gewesen.

 

 

 

In Zusammenarbeit mit dem ARBEITSKREIS entstanden die neun pantomimische Videoclips “270 Sekunden Grundrechteflimmern“

www.coburg.de/grundrechte

 

  • Grundgesetz Artikel 1 Die Würde des Menschen ist unantastbar
  • Grundgesetz Artikel 2 Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit
  • Grundgesetz Artikel 3 Gleichberechtigung
  • Grundgesetz Artikel 4 Glaubensfreiheit
  • Grundgesetz Artikel 5 Meinungs-und Pressefreiheit
  • Grundgesetz Artikel 6 Schutz von Ehe und Familie
  • Grundgesetz Artikel 10 Brief-/Fernmeldegeheimnis
  • Grundgesetz Artikel 12 Freie Wahl der Ausbildung
  • Grundgesetz Artikel 14 Recht auf Eigentum

 

Die Sequenzen geben in jeweils ca. 30 Sekunden Aufschluss  in die Thematik.

 

Christof Stier, Leonard Weiß, Hannah Wagner, Julia Werner, Nadja Hackmann, Dominik Tippelt, Johnny Schoberth, Leonie Schmidt, Ramin und Khalet Dhaoud haben sich die Szenen ausgedacht und gemeinsam mit Nicole Wehrmann und Maria Krumm umgesetzt.

 

Die Musik zu den Clips wurde von Rolf Schilling komponiert und im Tonstudio von Markus Pfetscher geschnitten. Aufnahme, Schnitt, Fertigstellung der Clips und der dazugehörigen USB-Sticks lag in den Händen von Steffen Herppig von Cam Visions Film.

 

 

Spendenkonto ARBEITSKREIS: 

Sparkasse Coburg- Lichtenfels 

IBAN:

DE50 7835000000 92015114

BIC: BYLADEM1COB        

AK Produktkonto 0111260.3797120

Betreff:  .....

 

 

Spendenkonto:

Kinderschutzbund Coburg e.V.

Sparkasse Coburg- Lichtenfels

IBAN: DE41 783500000 00017566

BIC: BYLADEM1COB

AK Verwendung:

"Die Katzen und Mrs. Murr"

 

 

 

AK ist mit seinem Projekt "270 Sek Grundrechteflimmern" für den DEUTSCHEN ENGAGEMENTPREIS 2018 nominiert!!!!!

Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt 2018

verliehen vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Intergration

 

 Der AK erhielt im Jahr 2017 den Preis der